Mathematik kann total begeistern!

Erste Schülerakademie Mathematik in Ostwestfalen-Lippe für die Einführungsphase unter Federführung des Gymnasiums Rahden im April 2016

Noch etwas förmlich begegneten sich die 15 Jungen und 16 Mädchen aus insgesamt 30 Schulen aus ganz Ostwestfalen-Lippe, als sie am frühen Morgen des 9. Aprils 2016 im Jugendgästehaus eintrafen. Zwei Stunden später war die Zurückhaltung verschwunden, denn nun hatten sie ihren gemeinsamen Nenner gefunden – die Begeisterung für Mathematik. In vier Teams vergruben sie sich in sehr komplexe und spannende mathematischen Fragestellungen.

Im Workshop „Splines – wenn sich die Balken biegen“ wurden mit Hilfe von Funktionen Liegestühle designt.

Eine weitere Gruppe, darunter Emma Hoppe (rechts) von unserer Schule,  modellierte den Sprung des Extremsportlers Felix Baumgartner aus 40 km Höhe durch das Lösen von Differentialgleichungen mit Hilfe des Eulerschen Polygonzugverfahrens.

„Brillen auf!“ hieß es im Workshop „Anaglyph 3D – Erzeugung von Stereogrammen mit GeoGebra“, um die selbst erzeugten 3D-Bilder auch dreidimensional sehen zu können.

Physik ist ohne Mathematik nicht denkbar. Das erfuhren die Schülerinnen und Schüler, darunter Sebastian-Philip Harris aus Rahden (links), im Workshop „Differentialgleichungen - Lösen und Anwenden in der Physik“.

Konzipiert und geleitet wurden die Workshops durch Mathematiklehrerinnen und -lehrer unserer Schule und einem Kollegen aus Vlotho. Die Lehrkräfte freuten sich sehr, den Nerv der Teilnehmerinnen und Teilnehmer getroffen zu haben.

Wer Mathematik nicht mag, kann sich kaum vorstellen, dass man sich zweieinhalb Tage am Stück mit solchen Themen beschäftigen kann. Tatsächlich ließen sich die Akademieteilnehmerinnen und
-teilnehmer nur sehr ungern unterbrechen, etwa um sich zu den gemeinsamen Mahlzeiten in den Speisesaal zu begeben.

Am Abend allerdings gelang es allen, abzuschalten. Man erkundete in kleinen Grüppchen Petershagen, spielte Tischtennis in der Sporthalle des Jugendgästehauses, sah sich gemeinsam ein Fußballspiel an oder quatschte einfach nur gemütlich auf den Zimmern.

Höhepunkt der Akademie war dann die Abschlussveranstaltung am 11. April an unserer Schule. Die Teams präsentierten ihren Eltern, der Presse sowie Vertretern der Bezirksregierung und der Wirtschaft in sehr professionellen Vorträgen ihre Ergebnisse und brachten die Zuhörer zum Staunen. Und noch etwas vermittelten sie den Besuchern: Mathematik kann total begeistern!

Fotos der vergangenen Akademien findet man unter http://sam-owl-ef.gymnasium-rahden.de.