Robotik-AG

„Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“

Das Herzstück eines jeden Roboters: die Plattform.

Im Jahr 2008 wurde der erste Roboter (ein LEGO-Mindstorms-Roboter) für das Gymnasium angeschafft. Damit war es nun möglich, an Roboterwettbewerben teilzunehmen und eine Robotik-AG zu gründen. Im Laufe der Zeit hat unser Unterstützernetzwerk aus Firmen der Region und Einzelpersonen es ermöglicht, dass mehr Equipment angeschafft werden konnte und wir mittlerweile aus unterschiedlichen Roboter-Plattformen auswählen können (Raspberry Pi, Arduino, Mindstroms-NXT, Mindstroms-EV3 etc.).

Alle, die an Technik interessiert sind und mindestens die 8. Jahrgangsstufe besuchen, können gerne zunächst zum Schnuppern und dann auch für längere Zeit unsere Robotik-AG besuchen. Vorkenntnisse sind zwar von Vorteil, aber nicht unbedingt notwendig; in der AG wird das nötige Wissen vermittelt.

Ohne handwerkliches Geschick auch keinen Roboter...

Zwei Stunden muss man für die Robotik-AG pro Woche einplanen. Es gibt immer einen Termin für die Jahrgangsstufen 8 bis 9 und für die Oberstufenschüler individuelle Termine, die an die jeweiligen Stundenpläne angepasst werden.

In der AG findet ausschließlich eine Vorbereitung auf Wettbewerbe statt. Somit ist die Arbeit in der AG zielorientiert. Alle Schülerinnen und Schüler arbeiten hier in Teams, wobei die Größe der Teams von den Vorgaben der Wettbewerbe abhängig ist. Unterschiedliche Teams haben bereits an den folgenden Wettbewerben erfolgreich teilgenommen: zdi (Robot-Game, Performance), FLL, RoboCup (Soccer Open, Soccer 1:1, Dance, Rescue), WRO (Football).

Eben noch Puppe, jetzt schon Roboter: die Robotik-AG macht's möglich!

Für die Wettbewerbe müssen die Roboter jedes Jahr neu gebaut und programmiert werden. Nachdem die Roboter geplant wurden, werden abhängig vom Wettbewerb, Teile gesägt, Gewinde geschnitten, Löcher gebohrt, Bauteile zusammengesteckt, geschraubt, gelötet, genagelt oder mit einem CAD-Programm Zeichnungen erstellt, die anschließend mit einem 3D-Drucker gedruckt werden.

Die AG wird zurzeit von Linda Wittenfeld und Frank Knefel geleitet.

Wer sich über die Teilnahme an den Wettbewerben genauer informieren möchte, findet in der Navigationsleiste die Berichte zu den Wettbewerben nach Kalenderjahr geordnet. Weitere Informationen zu den Wettbewerben sind in der nachstehenden Linkliste zu finden.