Sozialwissenschaften

– Aktivierender Arbeitsmarkt – Demographischer Wandel – Energiewende – Internationaler Terrorismus – Globalisierung – Euro-Krise – Gesundheitsreform – Konjunkturpaket …

... um bei all diesen Themen kompetent mitreden zu können, braucht es eine solide politisch-ökonomische Grundbildung. Dafür sorgen bei uns die Fächer Politik/Wirtschaft (in der Sekundarstufe I) und Sozialwissenschaften (in der Oberstufe).

Im Zentrum des Unterrichts steht eigentlich jedes Mal die Frage: Wie wollen wir zusammen leben? – in der Familie, in der Schule, am Arbeitsplatz; als Bürger der Bundesrepublik, der Europäischen Union und der Welt.

Da besagte Frage meist nicht so ganz leicht zu beantworten ist, bedienen wir uns bei der Suche nach Lösungen gleich bei drei wissenschaftlichen Leitdisziplinen, deren Erkenntnisse und Methoden Hilfe versprechen: der Politologie, der Ökonomie und der Soziologie.

Die (mehr oder weniger) gleichberechtigte Berücksichtigung der genannten Fachbereiche sorgt dafür, dass die Schülerinnen und Schüler die Komplexität der gesellschaftlichen Realität zumindest in Ansätzen zu erfassen vermögen. Sie erkennen, dass sich ökonomische, politische und soziale Gegebenheiten stets wechselseitig bedingen und schulen auf diese Weise in besonderem Maße ihre Urteilskompetenz.

Die behandelten Inhalte werden so problematisiert, dass ihre Bedeutsamkeit sichtbar und mit der alltäglichen Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler verknüpft wird. Durch aktuelle und zukunftsrelevante Themen werden die Lernenden auf ihre künftigen Rollen als Staatsbürger, Wähler, Studenten, Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Konsumenten, Steuerzahler usw. vorbereitet.

Das Fach Politik/Wirtschaft wird am Gymnasium Rahden in den Stufen 5, 8 und 9 jeweils zweistündig unterrichtet.

Das Fach Sozialwissenschaften wird in der Oberstufe sowohl als Grundkurs (dreistündig) als auch als Leistungskurs (fünfstündig) angeboten.

Zu den besonderen Highlights des Fachbereichs gehören die regelmäßig durchgeführten Diskussionen mit Politikerinnen und Politikern, die Möglichkeit, im Rahmen eines Projektkurses eine eigene Schülerfirma gründen zu können oder die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben und Planspielen (z. B. Management Information Game, POL&IS).

Auch der große Bereich der Berufsorientierung liegt im Wesentlichen in den Händen der Fachschaft Politik/Sozialwissenschaften. Ganz gleich, ob es um die Potenzialanalyse in der Klasse 8, das Praktikum in der Klasse 9 oder den Uni-Tag in der Q1 geht – der Politik- bzw. Sowi-Lehrer ist ganz sicher der richtige Ansprechpartner!