Sport

Handlungsfähigkeit im und durch den Sport!

Um dieses Ziel zu erreichen, steht eine enge Theorie-Praxis-Verknüpfung im Vordergrund. Die besondere Chance des Faches Sport lässt sich durch einen stets präsenten Praxisbezug charakterisieren. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen in die Lage versetzt werden, Bewegung, Spiel und Sport differenziert begründet und reflektiert in eine bewusste Lebensgestaltung zu integrieren.

Dazu greift der Sportunterricht auf Angebote verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen, wie Naturwissenschaften, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst und Musik zurück.

In der Summe der Kompetenzen, die sich daraus entwickeln, entsteht die o. g. umfassende Handlungskompetenz. Sie ermöglicht Schülerinnen und Schülern, sich in ihren Lebens- und Erfahrungsräumen auf die Wirklichkeit von Bewegung, Spiel und Sport in unterschiedlichen sozialen Konstellationen mit vielfältigen Sinnrichtungen und Motiven reflektiert einzulassen und damit diese sportlichen Lebens- und Erfahrungssituationen für sich selbst und für andere erfolgreich zu gestalten.

Auf dieser Seite informieren wir über den Sportunterricht

Hier geht es zum Login des internen Bereichs Sport

Sport in der Sekundarstufe I

Das Fach Sport wird am Gymnasium Rahden in der Sekundarstufe I (Klasse 5-9) mit einer durchschnittlichen Wochenstundenzahl von drei Stunden unterrichtet. Die o. g. Kompetenzen sind immer an fachliche Inhalte gebunden. Die obligatorischen sechs Inhaltsfelder (Bewegungsstruktur und Bewegungslernen, Bewegungsgestaltung, Wagnis und Verantwortung, Leistung, Kooperation und Konkurrenz und Gesundheit) markieren bewegungsfeld- und sportbereichsübergreifende inhaltliche Schwerpunkte:

• den Körper wahrnehmen und Bewegungsfähigkeiten ausprägen
• das Spielen entdecken und Spielräume nutzen
• Laufen, Springen, Werfen – Leichtathletik
• Bewegen im Wasser – Schwimmen
• Bewegen an Geräten – Turnen
• Gestalten, Tanzen, Darstellen – Gymnastik/Tanz, Bewegungskünste
• Spielen in und mit Regelstrukturen – Sportspiele
• Gleiten, Fahren, Rollen – Rollsport / Bootssport / Wintersport
• Ringen und Kämpfen – Zweikampfsport

Durch diese Inhaltsfelder werden jeweils die zentralen fachlichen Gegenstände strukturiert und festgelegt sowie in enger Anbindung an das Bewegungshandeln in einem stetigen Praxis-Theorie-Verbund im Sportunterricht vermittelt.

Sport in der Oberstufe

In der Oberstufe wird das Fach sowohl als Grundkurs (dreistündig) als auch als Leistungskurs (fünfstündig) angeboten. In beiden Kursarten haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zwischen verschiedenen Profilen zu wählen und damit ihre Interessenschwerpunkte umzusetzen.

Sport im Leistungskurs

Alles wie bei den Profis: Schülerin beim Laktatstufentest.

Fester Bestandteil der Leistungskurse Sport ist eine Trainerausbildung (C-Lizenz), die Studienfahrt (Schwerpunkt: Skifahren) und die Kooperation mit dem Bildungsgang Gesundheitswissenschaften am Berufskolleg Halle (Westf.). Dieser Kooperationspartner ermöglicht jedem Schüler eine individuelle komplexe Leistungsdiagnostik (Laktatstufentest, Körperkoordinationstests, Analyse muskulärer Dysbalancen, Stresssymptomatik, Hämatologie).

Unsere im Leistungssport (z. B. Handball-Bundesliga, Nationalmannschaft Schwimmen, Triathlon) aktiven Schülerinnen und Schüler unterstützen wir in der dualen Karriere von Schule und Sport durch Fördervereinbarungen, um einerseits die Schullaufbahn zu sichern und andererseits den enormen Anforderungen des modernen Leistungssports gerecht zu werden.

Im außerunterrichtlichen Bereich nimmt das Gymnasium Rahden an zahlreichen Wettkämpfen und Turnieren teil (z. B. Jugend trainiert für Olympia) und organisiert regelmäßig schulinterne Spiel- und Sportfeste.