Schulfahrten und Wandertage

Schulfahrten und Wandertage (= Tagesausflüge) sind Teil unseres Unterrichtsauftrages und haben eine wichtige und unverzichtbare Funktion in der Erziehungs- und Bildungsarbeit. Das am 18.11.2015 verabschiedete Fahrtenkonzept des Gymnasiums der Stadt Rahden ist Bestandteil des Schulprogramms und bezieht sich auf die Vorgaben, die Richtlinien für Schulfahrten. Gemäß § 65 Abs. 2 Schulgesetz legt die Schulkonferenz ein Fahrtenprogramm für das jeweilige Schuljahr fest, durch das die Anzahl, die Dauer und die Kostenobergrenze der Fahrten bestimmt werden.

Vor allem fördern die Fahrten Zusammenarbeit und Miteinander, die interkulturelle Kompetenz (insbesondere bei den Austauschen), und darüber hinaus vertiefen sie bei den älteren Schülerinnen und Schülern das Verständnis für kulturelle, historische und soziale Zusammenhänge. Die Fahrten dienen ausschließlich Bildungs- und Erziehungszwecken und müssen einen deutlichen Bezug zum Unterricht haben. Von daher sind Fahrten keine Urlaubsreisen und keine Ferien.

Die Fahrten sollen die Haushalte der Eltern unserer Schülerinnen und Schüler nicht zu sehr belasten, und deshalb sind Kostenobergrenzen gesetzt, die in der unten stehenden Tabelle zu finden sind.

Schulfahrten sind Schulveranstaltungen. Sie werden grundsätzlich im Klassenverband bzw. im Kursverband durchgeführt. Gemäß § 43 Abs. 1 Schulgesetz sind Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme verpflichtet. Auf behinderte Schülerinnen und Schüler ist bei der Gestaltung Rücksicht zu nehmen, damit auch für sie die Teilnahme möglich und zumutbar ist.

 

Fahrten, die von allen Schülerinnen und Schülern durchgeführt werden

Jahrgang   Anzahl der Schultage max. Kosten
5 Kennenlernfahrt 3 110 € 1)
8 Klassenfahrt mit dem Schwerpunkt "Soziales Lernen" 5 230 € 1),3)
9

Exkursion der Lateinkurse (Köln bzw. Trier)
und der Französischkurse (Brüssel)

3 120 € 2),3)
Q2

Studienfahrt der Leistungskurse
(z. B. London, Rom, Toskana, Istrien, Prag, Obertauern (Ski), Polen, Südtirol, Franken, ...)

5

500 € 2),3)

1) Die angegebene Preise beziehen sich auf die Kosten für Fahrt, Unterbringung inkl. Vollverpflegung, Eintritte und Führungen. Taschengeld fällt zusätzlich an.

2) Die angegebene Preise beziehen sich auf die Kosten für Fahrt, Unterbringung inkl. Halbpension, Eintritte und Führungen. Es fallen weitere Kosten für eine weitere Mahlzeit (ca. 10 € pro Tag) und Taschengeld an.

3) Wichtig: Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ggf. eine private Reiserücktrittsversicherung abzuschließen ist, da bei Nicht-Teilnahme keine Rückzahlung des Reisepreises möglich ist („Solidarfahrten“).

Fahrten und Aufenthalte im Rahmen von Projekten und Kursen

Derzeit sind vorgesehen:

  • Probentage der Nachwuchsband, GYROS und der Grundkurse Literatur,
  • Berlinfahrt für künftige LK-Schülerinnen und Schüler (D, SW, GE)
  • der Besuch des XLABs in Göttingen durch den Biologie-LK oder
  • der Besuch der "Highlights der Physik " durch den Physik-LK.

Educational Stay

Darüber hinaus besteht für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 die Möglichkeit, an einem einwöchigen „Educational Stay“ (Familienaufenthalt mit landeskundlichem Programm) in Südengland teilzunehmen (max. Kosten: 360 €).

Austauschprogramme

Das Fahrtenangebot des Gymnasiums der Stadt Rahden wird ergänzt durch Austauschprogramme, die mit Partnerschulen in Russland (Jaroslawl) und Frankreich (Limay) durchgeführt werden. Diese Angebote dienen in vielfacher Weise dem interkulturellen Lernen und dem Erwerb überfachlicher Kompetenzen auf Seiten der Schülerinnen und Schüler.

Jahrgang   Anzahl der Schultage max. Kosten
9 - Q1

Austausch mit der russischen Partnerschule
(Puschkin-Schule) in Jaroslawl (jedes gerade Jahr)

5 - 7 400 €
8 - Q1 Austausch mit der französischen Partnerschule
(Lycée Condorcet) in Limay (langfristig jedes ungerade Jahr)
5 250 €