Mittelstufe (Jgst. 7-9)

Die Klassen 7 bis 9 bereiten die Schülerinnen und Schüler in geeigneter Weise auf die Fortsetzung des Bildungsganges in der gymnasialen Oberstufe vor. Neben der Fortführung des kernlehrplanbasierten Unterrichts in den bisherigen Fächern trägt hierzu insbesondere auch die Möglichkeit bei, durch die Wahl eines Angebots aus dem Wahlpflichtunterricht für die Jahrgangsstufen 8 und 9 individuelle Akzente zu setzen. Hier kann entweder eine dritte Fremdsprache oder ein Fach bzw. eine Fächerkombination aus dem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen bzw. dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld gewählt werden. Der Wahlpflichtunterricht wird außerhalb des Klassenverbandes in Kursen erteilt, er beinhaltet Klassenarbeiten und ist als reguläres Fach versetzungsrelevant.

Zur bestmöglichen Ausschöpfung ihrer Entwicklungspotenziale und zur Gewährleistung des Erwerbs von Berechtigungen und Abschlüssen an unserer Schule werden die Schülerinnen und Schüler individuell gefördert. Hierzu dienen vor allem auch die Angebote im Förder- und Forderunterricht.

Als Diagnoseverfahren zur Einschätzung der individuellen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler nehmen diese in der Jahrgangsstufe 8 an landesweiten Lernstandserhebungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik teil. Sofern sich hier Defizite erkennen lassen, werden diese im jeweiligen Fachunterricht aufgearbeitet.

Von allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 wird eine Klassenfahrt mit dem Schwerpunkt des „Sozialen Lernens“ durchgeführt. Darüber hinaus können die Schülerinnen und Schüler entsprechend dem Fahrtenkonzept unseres Gymnasiums weitere fakultative Fahrtenangebote wahrnehmen – dies beispielsweise im Rahmen von Projekten oder des Schüleraustausches mit Partnerschulen in Frankreich und Russland.